Hanff’s Ruh: Köstlich schlemmen mitten im Grünauer Wald

beer-garden-1670028_640

beer-garden-1670028_640

Hanff’s Ruh nennt sich die zauberhafte Gaststätte, die sich in idyllischster Lage inmitten des Grünauer Waldes befindet. Der Name des rustikalen Lokals geht zurück auf Ferdinand Hanff (1833 – 1917). Im Jahr 1884 kaufte der ehemalige Bahnbeamte das Grundstück, auf dem sich noch heute das urige Grünauer Restaurant Hanff’s Ruh befindet. Begonnen hat die Geschichte von Hanff’s Ruh als beschaulicher „Tante Emma-Laden“, den Ferdinand und seine Gattin Ernestine zusammen mit ihren sechs Kindern liebevoll zu betreiben wussten.

Als sich in einer besonderen Nacht im Herbst 1899 ein sonderbarer Überfall ereignete, hatte sich der kleine „Tante Emma-Laden“ bereits in ein beliebtes Wirtshaus verwandelt. Eine Berliner Zeitung berichtete am nächsten Tag mit folgenden Worten darüber: „Nach Mitternacht erschienen vor dem bekannten Restaurant, dessen Büffetier sich bereits zur Ruhe begeben hatte, fünf bewaffnete Strolche, welche Einlass begehrten. Da ihnen derselbe verweigert wurde, schossen sie mit ihren Revolvern durch die Tür, worauf ihnen geöffnet wurde.“

Diese unschöne Gegebenheit wussten die Wirte allerdings für sich zu nutzen. Sie fertigten Postkarten an, die Bilder der Räuber in ihrem Lokalen abbildeten. Auf diese Weise war es ihnen gelungen, eine Werbekampagne zu starten, die für eine stetig wachsende Bekannteit der Gaststätte Hanff’s Ruh sorgte.

Heute verwöhnen die Betreiber des legendären Hanff’s Ruh ihre Gäste weiterhin mit Speis und Trank, zum Beispiel mit einer klassischen Rinderroulade mit Apfelrotkohl und Kartoffeln für 10,80 Euro. Wer es traditionell mag, sollte unbedingt die hausgemachte Sülze mit Remoulade und Bratkartoffeln nach Hausfrauenart für 7,90 Euro probieren. Für Freunde der regionalen Küche steht ein schmackhaftes Wildschweingulasch mit Apfelrotkohl und Klößen für 14,10 Euro auf der Speisekarte. Als Nachspeise wartet eine leckere Waldmeister Götterspeise mit Vanillesauce für 1,50 Euro auf Sie!

Wer eine größere Feier mit der Familie oder der Firma plant, ist herzlich eingeladen, den urigen Gastraum dafür zu nutzen. Sprechen Sie das Personal gerne an. Das Team von Hanff’s Ruh freut sich auf Sie!

Johanna Glagla hat den besonderen Charme von Hanff’s Ruh auf den Punkt gebracht:

Ich weiß einen Ort wo die Ruhe wohnt,

Dorthin wird der weiteste Weg belohnt.

An dem Ort führt keine Chaussee entlang,

Dort gibt’s keine Autos und keinen Gestank.

Dafür gibt’s alte Bäume mit mächtigen Kronen

in denen Vögel und Eichhörnchen wohnen.

(1. Strophe ihres Gedichts „Eine Liebeserklärung“)

mushrooms-1853772_1280

Hanff’s Ruh befindet sich in der Rabindranath-Tagore-Straße 25. Montags und mittwochs ist von 11 bis 21 Uhr für Sie geöffnet. Dienstag ist Ruhetag.

Schauen Sie vorbei und überzeugen Sie sich selbst! Die Biergarten-Saison gilt als eröffnet!